Jonas Leipziger

Jonas Leipziger hat Jüdische Studien (B.A./M.A.) und Evangelische Theologie (Kirchl. Examen) in Neuendettelsau, Heidelberg, Hanover (NH) und Jerusalem studiert. Gegenwärtig ist er wissenschaftlicher Assistent von Prof. Dr. Hanna Liss am Lehrstuhl für Bibel und Jüdische Bibelauslegung der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg (HfJS). 2019 ist er dort mit seiner Dissertation zu Lesepraktiken im antiken Judentum promoviert worden, die im SFB 933 Materiale Textkulturen der Universität Heidelberg entstanden ist.

Seine Dissertationsschrift befindet sich in Drucklegung (MTK; De Gruyter, 2020). Ferner ist Leipziger u.a. Mitherausgeber der Sammelbände Material Aspects of Reading in Ancient and Medieval Cultures (MTK 26; De Gruyter, 2020, im Satz) und Philology and Aesthetics (JU 85; Peter Lang, 2020, in Vorbereitung), sowie Mitglied der AG Juden und Christen beim DEKT und assoziiertes Mitglied des Frankfurter GRK 1728 Theologie als Wissenschaft.

Forschungsschwerpunkte: Geschichte des Lesens, Rezeptions- und Textgeschichte der Hebräischen Bibel, antikes und hellenistisches Judentum, Dead Sea Scrolls, Literaturwissenschaftliche Bibelauslegung, Bildung im antiken Judentum, Jüdisch-christliche Beziehungen, Hermeneutik der Hebräischen Bibel

Impressionen